ratatouille_mit_mini_quarkknoedeln_aus_dem_slow_cooker_13

Ratatouille mit Mini-Quarkknödeln aus dem Slow Cooker

Gemüse ist gesund. Man soll mehr davon essen. Viel davon essen. Also gut. Gemüse sollt ihr kriegen. Wie wäre es mit Ratatouille? In diesem Gericht sind gleich mehrere Gemüsesorten vertreten. Wenn das mal nicht gesund ist. Wer das noch nie gegessen hat, kennt wahrscheinlich nur den gleichnamigen Animationsfilm. Da hiess der Hauptdarsteller – eine Ratte – Ratatouille. Eine Ratte in Paris mit Feinschmeckergaumen. Ich bin zwar keine Ratte, aber ein Feinschmecker bin ich sehr wohl.

Ratatouille ist ein Gemüse, dass ich selbt erst so richtig in Frankreich kennen gelernt habe. Als ich dort gelebt habe, habe ich sehr oft Ratatouille schon fertig aus der Dose gekauft. Das gab es dort in jedem Supermarkt und da ich noch nicht wusste, wie man es zubereitet und ich oft in Zeitnot war, hab ich es eben fertig gekauft.

Dieses geschmorte Gemüsegericht kommt ursprünglich aus der Region von Nizza und hat sich erst im 20. Jahrhundert weiter verbreitet. Das Rezept entstand durch die Verwendung von Gemüseabfall oder Gemüseresten, dass zuerst angebraten und dann über Stunden hinweg geschmort wurde.

Bei meinem Rezept habe ich mir das anbraten gespart, denn ich finde, es schmeckt auch so sehr lecker und macht weniger Arbeit, da ich nicht noch extra eine Pfanne schmutzig machen muss. Ratatouille so ganz alleine ist aber doch etwas langweilig oder? Deshalb mache ich dazu Mini-Quarkknödelchen die sehr einfach zuzubereiten sind. Wer keine Zeit hat, macht natürlich eine einfachere Beilage wie Reis oder Couscous dazu. Auch sehr lecker!

ratatouille_mit_mini_quarkknoedeln_aus_dem_slow_cooker_13

Ratatouille mit Mini-Quarkknödeln aus dem Slow Cooker

Zutaten:

Für das Ratatouille: 1 Aubergine, 2 Zucchini, 1 rote Paprika, 1 gelbe Paprika, 2 Zwiebeln, 3 Knoblauchzehen, 1 Dose Pizzatomaten, Salz, Pfeffer, 1 TL getrockneten Rosmarin oder einen frischen Zweig, 3 EL Olivenöl

Für die Mini-Quarkknödelchen: 100 g Mehl, 75 g Quark, 1-2 EL Zitronensaft, 1 Ei, Salz, Pfeffer

Schritt 1: Das Gemüse waschen und alles in große Würfel schneiden. Knoblauch klein hacken oder durch eine Knoblauchpresse geben.

ratatouille_mit_mini_quarkknoedeln_aus_dem_slow_cooker_13

Ratatouille mit Mini-Quarkknödeln aus dem Slow Cooker

Schritt 2: Das Gemüse mit den Dosentomaten, den Gewürzen und dem Olivenöl in den Slow Cooker geben und umrühren.

ratatouille_mit_mini_quarkknoedeln_aus_dem_slow_cooker_13

Ratatouille mit Mini-Quarkknödeln aus dem Slow Cooker

Schritt 3: Das  Gemüse 3-4 Stunden auf hoher Stufe oder 7-8 Stunden auf niedriger Stufe schmoren lassen.

Schritt 4: In eine Schüssel das Mehl, den Quark, den Zitronensaft, Salz und Pfeffer geben. Das Ei dazu mischen und solange kneten, bis ein weicher Teig ensteht, der nicht mehr klebt. Bleibt der Teig zu klebrig, etwas Mehl dazu geben und weiterkneten.

ratatouille_mit_mini_quarkknoedeln_aus_dem_slow_cooker_13

Ratatouille mit Mini-Quarkknödeln aus dem Slow Cooker – der Teig für die Knödel

Schritt 5: Aus dem Teig eine kleine Rolle formen und in ca. 12 Stücke schneiden. Aus den Stücken mit der Hand kleine Bällchen formen. Man kann die Mini-Knödel schon vorher zubereiten und kalt stellen oder erst kurz bevor das Ratatouille fertig gegart ist. Die Mini-Knödel kommen für den Rest der Garzeit des Ratatouille’s für ca. 20-30 Minuten mit in den Topf hinein.

ratatouille_mit_mini_quarkknoedeln_aus_dem_slow_cooker_13

Ratatouille mit Mini-Quarkknödeln aus dem Slow Cooker – der Teig für die Knödel

ratatouille_mit_mini_quarkknoedeln_aus_dem_slow_cooker_13

Ratatouille mit Mini-Quarkknödeln aus dem Slow Cooker – der Teig für die Knödel

ratatouille_mit_mini_quarkknoedeln_aus_dem_slow_cooker_13

Ratatouille mit Mini-Quarkknödeln aus dem Slow Cooker – der Teig für die Knödel

ratatouille_mit_mini_quarkknoedeln_aus_dem_slow_cooker_13

Ratatouille mit Mini-Quarkknödeln aus dem Slow Cooker – die Mini-Quarkknödel für ca. 20-30 Minuten mit dem Gemüse fertig garen lassen.

ratatouille_mit_mini_quarkknoedeln_aus_dem_slow_cooker_13

Ratatouille mit Mini-Quarkknödeln aus dem Slow Cooker

Ergebnis: Das Gemüse ist zart aber nicht matschig (was ich vor allem bei Auberginen nicht leiden kann). Aus dem Slow Cooker ist das Gemüse genau richtig. Die Mini-Quarkknödel passen wunderbar dazu und mit der Kombination der Soße und des Gemüses ist dieses Essen ein Gedicht.

ratatouille_mit_mini_quarkknoedeln_aus_dem_slow_cooker_13

Ratatouille mit Mini-Quarkknödeln aus dem Slow Cooker

Madame Slow Cooker Logo writing

↑ Nach oben ↑

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s